Father-Brown

 

Der Geist von Gideon Wise

The Ghost of Gideon Wise

In Amerika stehen drei Kommunisten im Verdacht drei Millionäre ermordet zu haben. Doch die Alibis der Verdächtigen scheinen hieb- und stichfest. Father Brown ist sich nicht sicher, ob alles wirklich so ist, wie es auf den ersten Blick scheint. Dann macht er auf der Suche nach dem einzig möglichen Täter eine überraschende Entdeckung ...

Father Brown hat diesen Fall immer als das vertrackteste Beispiel für die Theorie des Alibis betrachtet: jene Theorie, die behauptet, daß es trotz des mythologischen irischen Vogels für jeden unmöglich ist, gleichzeitig an zwei Stellen zu sein. Um damit anzufangen: James Byrne, ein irischer Journalist, kam vielleicht dem irischen Vogel am nächsten. Er kam dem Anzwei- Stellen-gleichzeitig-Sein so nahe, wie nur irgend jemand das kann: denn er befand sich binnen 20 Minuten an zwei Stellen in den gegensätzlichsten Extremen der sozialen und politischen Welt. Die erste war in den Hallen des Grandhotels Babylon, das der Treffpunkt jener drei Wirtschaftsmagnaten war, die sich damit befaßten, eine Aussperrung in der Kohleindustrie zu organisieren und sie als Kohlestreik zu denunzieren, die zweite war in einer eigenartigen Kneipe, die nach außen die Fassade eines Gemüseladens hatte, wo sich das eher unterirdische Triumvirat jener traf, die die Aussperrung liebend gerne in einen Streik verwandelt hätten – und den Streik in eine Revolution. Der Reporter wechselte zwischen den drei Millionären und den drei bolschewistischen Führern mit der Immunität des modernen Herolds oder des neuen Botschafters hin und her.

Hörprobe (8:13)
"Der Geist von Gideon Wise"
aus der Reihe "Father Brown - Das Original"
Laden des Audioplayers ...
 
 

 

Downloadmöglichkeiten

Download "Der Geist von Gideon Wise" bei:
 
 
iTunes.de: ca. 4,99 € audible.de: ca. 4,95 € musicload.de: ca. 7,69 € de.7digital.com: ca. 7,49 € artistxite.de: ca. 7,49 €
at.7digital.com: ca. 7,49 €
exlibris.ch: ca.  CHF de-ch.7digital.com: ca. 7,9 CHF
7digital.com: ca. 5,49 £
fr.qobuz.com: ca. 7,19 €

 

 

 

Anmerkungen des Übersetzers Hanswilhelm Haefs

 

"der mythologische irische Vogel"

Calidris maritima (Baltrum)(Foto von Andreas Trepte, www.photo-natur.de)

Ob mythisch oder mythologisch: auch hier irrt Chesterton, wie so oft in irischen Fragen nach der Weise gebildeter Engländer (vgl. hierzu auch Father Browns Argumentation zum Mittelalter). Nirgends sind Spuren eines solchen Vogels zu entdecken; wohl aber sagt ein irisches Sprichwort im Gegenteil: "Ni feidir leis an gobadán an dá thra do freastal", dass nämlich auch der Gobadän nicht auf beiden Flussufern gleichzeitig sein kann (der kleine Vogel Gobadän = Meerstrandläufer (Calidris maritima) lebt an Flussmündungen).

Wikipedia-Artikel: Meerstrandläufer

 

"Hickoryholz"

Hickory Tree Foto von Bruce Marlin)

Hickory, der weiße nordamerikanische Walnussbaum, liefert ein Holz, das als besonders hart und knorrig gilt.

Wikipedia-Artikel: Hickory (Pflanze)

 

"die Manchester-Schule"

Benjamin Disraeli

Den Begriff "die Manchester-Schule" verwendete erstmals Disraeli (1804-1881) auf die Theorien Cobdens und Brights sowie ihre Anhänger, die sich im Kampf gegen das staatliche Getreidemonopol in Manchester zu versammeln pflegten und für den absolut freien Handel eintraten; daher auch der Begriff des Manchester-Liberalismus, der für die Freiheit des Handels ohne jede soziale Rücksicht war/ist.

Wikipedia-Artikel: Manchesterliberalismus

Wikipedia-Artikel: Benjamin Disraeli

 

"Konskription"

Staatlich verfügte Einziehung von Privatvermögen und -material zur Finanzierung und Förderung des Krieges.

Wikipedia-article: Conscription

 

"Bolschies"

Trotzki (links) im Gespräch mit Lenin und Kamenew, aufgenommen von Leo Leonidow am 5. Mai 1920 auf dem Swerdlow-Platz in Moskau

Wie man sieht, griff der kindliche US-Unfug, fremdartige Dinge und Namen nach Art der Kinderzimmerstammelsprache zu verkürzen, bereits früh um sich.

Wikipedia-article: Derogatory usage of "Bolshevik"

Wikipedia-Artikel: Bolschewiki

 

"Jefferson"

Thomas Jefferson (Gemälde von Rembrandt Peale, 1800)

Thomas Jefferson (1743-1826), Verfasser der Unabhängigkeitserklärung und 3. Präsident der USA (1801/09), war 1779/82 Gouverneur von Virginia, 1785/89 Gesandter in Paris, 1790/93 Washingtons Staatssekretär (= Außenminister); als Präsident erwarb er von Frankreich 1803 Louisiana, wodurch sich das Territorium der USA mehr als verdoppelte.

Wikipedia-Artikel: Thomas Jefferson

 

"Ausschank alkoholischer Getränke"

Ein Formular für ein ärztliches Rezept auf Alkohol: 'Medicinal Alcohol form'

In den USA fand die "Trockenlegung" von 1917 bis 1933 statt; sie sollte den Alkoholismus bekämpfen und förderte statt dessen das organisierte Verbrechen.

Wikipedia-Artikel: Prohibition

 

"Absinth"

Reservoirglas mit natürlich gefärbtem Absinth und Absinthlöffel

Ein aus der Wermutwurzel hergestelltes Destillat in Likörform, das wegen seiner überaus hohen Toxizität bereits vor dem 1. Weltkrieg in Europa verboten wurde.

Wikipedia-Artikel: Absinth

 

"Shelley"

Percy Bysshe Shelley (Gemälde von Amelia Curran, 1819)

Percy Bysshe Shelley (1792-1822), englischer Dichter und Dramatiker pantheistischer Religiosität und empörter Streiter wider alle Unterdrückung.

Wikipedia-Artikel: Percy Bysshe Shelley

 

"der schimmernde Leprakranke in der Legende ..."

Der Prophet Elisa reinigt den syrischen Feldhauptmann Naeman im Jordan vom Aussatz (Altarbild von Cornelis Engebrechtsz)

Diese Legende geht zweifellos zurück auf "Die Heilung Naemans vom Aussatz", 2. Buch der Könige, 5; sie spielt eine besondere Rolle in der Legende von St. Julian dem Gastfreundlichen, der einen Leprakranken über einen Fluss trug, der sich danach als Jesus zu erkennen gab. (Die bedeutendste literarische Ausformung schuf Gustave Flaubert in seiner 1877 erschienenen "Legende de Saint Julien l'Hospitalier").

Wikipedia-Artikel: Naaman der Syrer

 

"das Zeichen Kains"

Kain nach der Ermordung Abels (Bibel-Illustration von Charles Foster, 1897, Philadelphia)

Laut Altem Testament (1. Moses 4,15) zeichnete Gott Kain nach dessen Mord an seinem Bruder Abel auf der Stirn, was ihn als einen nur von Gott zu Richtenden kennzeichnen sollte. Erst später als Zeichen der Schuld verstanden.

Wikipedia-Artikel: Kain

 

"die Tat des Barrabas"

'Gib uns Barabbas!', aus The Bible and its Story Taught by One Thousand Picture Lessons, 1910.

Barabbas (= Sohn des Vaters) war laut NT Matthäus 27, 15ff., Markus 15, 6ff. und Lukas 23, 13ff. ein Verschwörer gegen Rom, Mörder und Räuber, den Pontius Pilatus "dem Volk" zur Wahl stellte in der Hoffnung, es möge Jesus als den Freizulassenden wählen: Doch wollte es nach Aufstachlung durch die Hohen Priester den Barabbas, und Jesus kam ans Kreuz. (Undeutliche Legenden wollen wissen, dass jener Schacher, der Jesus am Kreuze anerkannte, ebenfalls Barabbas geheißen habe, weshalb es in manchen orientalischen Kirchen zeitweilig eine nie kirchlich anerkannte Verehrung des "hl. Barabbas" gab.)

Wikipedia-Artikel: Barabbas

 

"die Tat des idumäischen Herrschers ... Herodes"

undatiertes Portrait von Herodes dem Großen

Laut NT ließ der König Herodes einer Weissagung zufolge alle Neugeborenen in Bethlehem abschlachten, damit ihm keines von ihnen den Thron streitig mache; vor dieser Abschlachtung entflohen Joseph und Maria mit Jesus nach Ägypten, so dass Herodes auch durch den Kindermord seinem Schicksal nicht entging.

Wikipedia-Artikel: Herodes der Große

 

Eine Vervielfältigung oder Verwendung der Texte und Materialien dieser Website (oder von Teilen daraus) in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen und deren Veröffentlichung (auch im Internet) ist nur nach vorheriger Genehmigung gestattet.