Father-Brown

 

Der Gott der Gongs

The God of the Gongs

Father Brown und sein Freund Flambeau entdecken im Fundament eines Musikpavillons eine Leiche. Die Details des Mordes lassen Schlimmeres befürchten. Offensichtlich waren hier noch andere dunkle Mächte im Spiel ...

»Los doch«, rief Flambeau ungeduldig, der immer noch seine große braune Hand ausgestreckt hielt. »Oder wollen Sie nicht rauskommen?« Der Priester hielt einen Splitter des zerbrochenen Holzes zwischen Zeigefinger und Daumen und antwortete nicht sofort. Schließlich sagte er nachdenklich: »Rauskommen? Eigentlich nicht. Ich glaube, ich möchte lieber reingehen.« Und damit tauchte er so jäh in die Dunkelheit unter dem Holzboden, daß der ihm seinen großen klerikalen Hut mit den hochgebogenen Krempen vom Haupte stieß und auf dem Bretterboden liegen ließ, ohne ein klerikales Haupt darinnen.

Flambeau schaute erneut landeinwärts und seewärts und konnte erneut nichts anderes erblicken als eine See so winterlich wie der Schnee, und Schnee so eben wie die See.

Dann erklang hinter ihm ein eilendes Geräusch, und der kleine Priester kam schneller aus dem Loch herausgekrochen, als er hineingestürzt war. Sein Gesicht sah nicht mehr fassungslos aus, sondern sehr entschlossen und, vielleicht durch den Widerschein des Schnees, ein bißchen blasser als gewöhnlich.

»Na?« fragte sein großer Freund. »Haben Sie den Gott des Tempels gefunden?«

»Nein«, antwortete Father Brown. »Ich habe gefunden, was manchmal noch wichtiger war. Das Opfer.«

Hörprobe (6:42)
"Der Gott der Gongs"
aus der Reihe "Father Brown - Das Original"
Laden des Audioplayers ...
 
 

 

Downloadmöglichkeiten

Download "Der Gott der Gongs" bei:
 
 
iTunes.de: ca. 4,99 € audible.de: ca. 4,95 € musicload.de: ca. 7,69 € de.7digital.com: ca. 7,49 € artistxite.de: ca. 7,49 €
at.7digital.com: ca. 7,49 €
exlibris.ch: ca.  CHF de-ch.7digital.com: ca. 7,9 CHF
7digital.com: ca. 5,49 £
fr.qobuz.com: ca. 7,19 €

 

 

 

Anmerkungen des Übersetzers Hanswilhelm Haefs

 

"den anderen alten Plätzen"

Blackpool's Central Pier im Winter (Helen Creighton, 2006)

Gemeint sind die alten, von der Gesellschaft längst anerkannten Seebäder, im Gegensatz zu den neuen Bädern, die aus Spekulationen zu erwachsen begannen.

Wikipedia-article: British seaside resorts

 

"klerikaler Hut ... ohne ein klerikales Haupt darinnen"

Schaufelhut

Hier lässt sich sehr schön erkennen, wie Chestertons Lust am Spiel mit Worten ihn immer wieder fortreißt: die völlig überflüssige und nicht einmal sonderlich witzige Bemerkung, dass der klerikale Hut ohne ein klerikales Haupt darinnen liegen blieb, entstand wohl ausschließlich aus dem fast identischen Klang der englischen Begriffe "clerical hat" und "clerical head".

 

"Cakewalk"

Cakewalk Plakat: Primrose & West's Big Minstrels. Our great champion cake walk, open to all comers

Ursprünglich ein grotesker Wett-Tanz der Negersklaven in Nordamerika, bei denen der Sieger als Preis einen Kuchen, den "cake", überreicht bekam; er kam dann um 1900 in stilisierter Form als Gesellschaftstanz nach Europa.

Wikipedia-Artikel: Cakewalk

 

"wie einst Samson das Stadttor von Gaza"

Die Blendung Simsons (Gemälde von Rembrandt van Rijn, Städel, Frankfurt a.M.)

Die Geschichte Samsons oder Simsons wird im Alten Testament, Buch der Richter, XIII-XVI, berichtet, die Geschichte seines Besuchs zu Gaza und seines Endes speziell im Kapitel XVI.

Wikipedia-Artikel: Samson

 

"Anchises"

Äneas trägt Anchises (Gemälde von Karlo van Loo)

"Anchises" war der lateinischen Sage zufolge der Vater von Aeneas, den dieser auf seinen Schultern aus dem brennenden Troja trug.

Wikipedia-Artikel: Anchises

 

"Oktoron"

Image from 1899 book about Spanish-American War

Mischling von Quadronen und Weißen, also ein Achtelblut, da Quadronen Mischlinge von Halbblut und Weißen sind, also Viertelblut.

Wikipedia-article: Quadroon

 

"Basilisk"

Basilisk aus Bertuch's Fabelwesen (Friedrich Johann Justin Bertuch, 1747-1822)

Das griechische Wort bedeutet "kleiner König" und bedeutet nach der antiken Legende ein Fabelwesen, dessen Blick tötet.

Wikipedia-Artikel: Basilisk (Mythologie)

 

"der Schwarze Mann"

Darstellung des angelsächsischen Bogeymans: Que viene el Coco(Gemälde von Francisco de Goya y Lucientes)

Seit ca. 1590 ist "the black man" in Schottland als Umschreibung für den Teufel geläufig.

Wikipedia-article: Bogeyman

Wikipedia-Artikel: Kinderschreckfigur - Warnung vor Fremden

 

Eine Vervielfältigung oder Verwendung der Texte und Materialien dieser Website (oder von Teilen daraus) in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen und deren Veröffentlichung (auch im Internet) ist nur nach vorheriger Genehmigung gestattet.